12. August 2010

Alice ist scheiße… Congstar aber auch!

FAST 1 Monat KEIN Internet… Wie konnte das alles nur passieren? Warum haben “wir” überhaupt den Provider gewechselt?!? Ich werde euch in den nächsten Zeilen mein Katastrophen Szenario erläutern:

Die Sache mit der dummen Blondine…

Erstmal muss ich euch verraten das es nicht mein DSL / Telefon-Anschluss ist und ich (als Technik-“Experte”) unterstützend zur Seite stand. Aber was Alice bei uns abgezogen hat geht unter keine Kuhhaut! JA! – Wir wohnen in einen Kaff – ich möge es ja verstehen aber von heut auf morgen die Internet Geschwindigkeit von geschätzte 280kb die sek (download) auf gerade mal 80 kb die sek runter zu hämmern ist eine bodenlose Frechheit! Natürlich habe ich mich sofort gemeldet über ein sogenanntes “Alice Kontaktformular”. Innerhalb eines Werktages bekam ich dann auch eine E-Mail das “die Ports resettet wurden und alles wieder schnell laufen soll” . Tatsächlich lief alles wieder wie gewohnt. Nach 1 Monat allerdings wieder das gleiche Problem…. nochmals habe ich mich dahin gemeldet. Wieder lief alles nach unserer Meldung… nach einen weiteren Monat sollte sich aber alles ändern…

Who the fuck is Alice?!?

Nachdem ich mich erneut (diesmal etwas zorniger) dahin gemeldet hatte und erneut der gleiche 08/15 Standardmassenabfertigunstext bekam änderte sich diesmal überhaupt rein gar nichts. Ein paar Wochen konnte ich damit Leben aber im Unterbewusstsein schlummerte in mir eine tiefe zornige Rache und der Drang nach einen Vergeltungschlag gegen Alice. Nachdem ich mich nach anderen Anbietern im Internet umgeschaut hatte wollte ich Alice noch eine Chance geben und rief die teure Hotline an. Nachdem man mich von einer wahrscheinlich immer grinsenden-arschschmierenden Frau zu einen Technicker weitergeleitet hatte schürte ich Hoffnung. Ca. 20 € später sollte alles gehen. So war es auch! Aber die Freude war nicht von langer Dauer…

Die dunkle Bedrohung…

Natürlich wurde nach ca. einer Woche das Internet schrecklich langsam… Nachdem erneuten Tiefschlag lag die Antwort klar auf der Hand! Wir wechseln den DSL-Anbieter! Nach einer kurzen Suche fiel die Wahl auf den preisgünstigen Provider Congstar. Auch hatte Congstar >>zu dieser Zeit<< nicht soooo viele negative Kommentare im Internet wie z.B. 1&1 ect. Die Kündigung von Alice folgte per Mausklick. Nach einen Telefonat mit einer sehr “forschen” Alice-Tante die uns ein hirnrissiges “Angebot” aufschwatzen wollte und uns zugelabert hat mit von wegen “Es kann aber sein das sie bei einen anderen Anbieter auch keine schnellere Internetgeschwindigkeit bekommen und blabla” war unser Schicksal letztendlich besiegelt.

Du willst es… du kriegst es aber nicht…

Alles lief bei Congstar wie am Schnürchen. Ein Telefonat… alle Benutzerdaten inklusive DEM PASSWORT haben wir erhalten. Nach einer Woche allerdings bemerkten wir das wir das Passwort verschleudert hatten. Nach einen kurzen Anruf sagte man uns man solle sich erst wieder melden wenn der Techniker da war. Gesagt getan… >> Der Techniker kam wie vereinbart an den besagten Termin. An den gleichen Tag haben wir die Hotline von Congstar gewählt. Diesmal sagte man uns das aufgrund von Wartungsarbeiten noch kein Vertragspasswort gesetzt werden könne… (Vertragspasswort = DAS Passwort was wir für unseren Router brauchen um ins Internet zu gelangen.) Die Wartungarbeiten sollten ja nur eine Woche gehen… “Na gut” dachte ich mir… “Augen zu und durch!”

1 Monat lang kein Internet

Aus der einen Woche wurde letztendlich 1 Monat! Inkompetenz der Techniker, die es einfach nicht hinbekommen haben das Passwort-System am laufen zu bringen und wirklich ein SEHR SEHR SEHR unfreundlicher Hotline-Congstar-Service trieben mich auf die Spitze wie es noch kein anderer jemals bei mir geschafft hatte. (Noch nichtmal Alice) UND JETZT KOMMTS >>> Die Internetgeschwindigkeit ist wieder bei 280 kb die Sek!!

FAZIT:

Nunja jetzt läuft alles wieder 1A!! Ich bin sehr seeehr froh… auch den Monat bekamen wir selbstverständlich erstattet… aber die unendlichen “Qualen & Aufreger” werde ich wohl nie vergessen können! Congstar und Alice haben es bei mir bis an mein Lebensende verschissen. Liebe Telekom bzw. T-Online… ich  werde wohl euer nächster Privatkunde werden! Lieber ein paar Öcken mehr ausgeben und dafür wirklich einen menschengerechten Service erhalten!

P.s Evtl. Hat die Telekomnur Congstar aufgemacht um die Kunden sooooo zu verärgern das sie freiwillig zur Telekom gehen?!?! Der Masterplan ging bei mir auf jeden Fall auf!

0 Kommentare

  • Ja das gleiche ungefähr hatte ich damals mit 1&1 durch. Also wieder zur T-COM zurück und alles wurde gut. Sie bauten aus und somit surfe ich nun mit DSL 16.000 statt 768. Wie andere Anbieter hätten auf unserem größeren Dorf bestimmt nichts gemacht aber die Telekom schon mit Zuschüssen versteht sich. Und da die Nachfrage immer noch genug da ist wird weiter ausgebaut und vielleicht läuft dann bei mir auch VDSL25 mit ca. 5MBit Up. oder mehr? Träum Träum

    Aber eines weis ich zu einen anderen Anbieter zieht es mich nicht mehr. Da können sie noch so günstig sein.

    Der Werbepreis von 1&1 schaut gut aus, aber keiner sagt in der TV Werbung das in bestimmten Regionen noch extra €uros anfallen.

  • ich hasse diese probleme mit dem internet. hatte ja auch ähnliches vor einigen wochen bei 1&1…naja, wenn es nun wieder geht und du wieder fließig bloggen kannst, ist doch alles in butter! 😉

  • Als bei meinem Vater sich die Frage stellte, welche Internet Anbieter er denn nun nehmen solle, meinte ich nur “Telekom”, alles andere kommt dir nicht ins Haus! Lass dich nicht in die Irre leiten. In dem Kaff, wo mein Vater wohnt, liegt die Max. Downloadrate bei 1 MBit, ergo kannst du dir das ganze Gespräch der “anderen” Anbieter sparen. Denn NIEMAND im Dorf hat mehr und somit kannst du nicht mehr bekommen, da “alte Leitungen” und der ganze Rotz…
    Und nun, hat mein Vater 1 Mbit, bisschen mehr als vertraglich zugesagt, aber alles ist bestens. Da er sich auf meine Empfehlung “dumm stellte” hat er eine kostenlose Service Nummer, die er bereits 2 Mal in Anspruch nahm und ihm immer freundlich und sehr kompetent weiter geholfen wurde.
    Ich hingegen bin bei Arcor/Vodafone und würde nie mehr zu denen wechseln. Bezahle eine 6.000 Leitung, bekomme aber nur 4.400 rein und die wollen mit alter Gewalt, dass ich meinen alten Vertrag ändere (Von 3 auf 24 Monate…) Ja ne ist klar. Ich würde liebend gerne wechseln, aber ich brauche leider meine Leitung und kann mir nicht erlauben 2 Wochen “off” zu sein. Sonst wäre ich schon seit 2 Jahren weg und wen wundert es, zu Telekom.

  • Habe jüngst die gleichen Erfahrungen mit Congstar komplett 2 gemacht. Nach Vertragswechsel von der Telekom wurde mir der 08. Juli 2010 als Bereitstellungstermin genannt. Letzendlich konnte ich am 16. August wieder telefonieren. Internet lief zum Glück schon am 13.Juli. Die Informationen vom Callcenter waren teilweise falsch, widersprüchlich und abwimmelnd. Erst war es auch die Wartung, dann bekam ich per Post und per email zweimal falsche Anmeldedaten, bis ich endlich direkt mit einem Techniker sprechen durfte, der dann das Passwort erneut initierte und dann ging es endlich. Gleichzeitig ist Congstar nicht in der Lage Rechnungen zu erstellen. Ich habe endlose Gespräche von meinem congstar Handy mit dem Callcenter geführt und weiß bis heute nicht ob und wieviel Congstar mir dafür berechnet. Wahrscheinlich tritt hier der nächste Streit auf.

    Selbst meine Schreiben und emails an die Geschäftsführung wurden lediglich mit einem Standardschreiben vom Kundenservice beantwortet: “… sie würden sich wieder an mich wenden, wenn die Situation bereinigt ist …”

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.