30. April 2011

Saurierpark Kleinwelka

Was ist das?

Saurierpark Kleinwelka? Hierbei handelt es sich um ein Park mit Dinosauriern aus Stahl und Zement und ein bisschen Farbe. Hier und da ein paar Spielplätze für Kinder – fertig!

Werbung wurde genug in der Bild Zeitung sowie auf dem Internet Portal bild.de veröffentlicht: Klick mich! (Auch Fotos)

Zu meiner Vorgeschichte:

Ich war bereits im Saurierpark Kleinwelka vor etwa 13-15 Jahren. Dementsprechend hatte ich hohe Erwartungen und war gespannt auf die vielen „Neuerungen“. Zum Ostersonntag (2011) sollte es mit der Familie dahin gehen. Nach fast einer Stunde Fahrt ging es nun endlich los. Während ich den ersten Dino am Eingang betrachtete (der im Übrigen auf den oben stehenden Artikel-Link auf bild.de gefaked sein MUSS – solche krasse Farben hatte er nicht!!!!) dudelte schon in meinen Kopf die Jurassic Park Musik.

Der Park:

30 Jahre Saurierpark Kleinwelka!

Saurierpark Kleinwelka Parkkarte
Saurierpark Kleinwelka Parkkarte

Die Karte ist sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr gestreckt. Scheinbar alle Wörter im Park sind vollmundig geschrieben. Wenn man durch den Park laufen würde mit ca 6 km/h wäre man in spätestens 5 Minuten durch. Ich erinnere mich an ein Schild wo drauf stand: „Zu den Dinosauriern am Wasser“ Nun… das mag ja stimmen aber 2 -3 Figuren sind ein schlechter Witz.

Hier und da sind ein paar Spielplätze für die Kinder. Die sind auch ganz okay die meisten Kinder bevorzugen aber auf die Zement-Dinosaurier zu klettern. Fressbuden gibt es auch, lohnt sich aber nicht wirklich, wenn man nach ca. 45 Minuten schon alles gesehen hat (und das mit mäßigen Tempo.)

Nach ein paar Dinos kamen wir auch schon zu der hintersten Ecke. Der Sauriergarten. Der schönste Teil im Park – mit dem Urmenschen die sich gegenseitig vergnügen (kein Scherz): mal von vorne…mal von hinten… und mal mit Stock… Auch Aliens waren im Sauriergarten. Zwar absurd aber dieser Teil war bereits vor 15 Jahren anwesend.

Mir kam es so vor als ob der Saurierpark in Kleinwelka stark abgebaut bzw. nachgelassen hat deshalb fragte ich auch in meiner Familie nach ob ich mich irre und mir früher evtl. alles größer vorkam. Aber anscheinend hat dieser Park hier und da zwar etwas hingebaut aber dafür ordentlich an anderen Ecken eingebüßt. Echt schade!… Nach den Gesichtern der anderen Besuchern und den Wortfetzen, die ich lauschen konnte waren sehr viele enttäuscht!

Der Preis:

Der größte Kritikpunkt ist hier der Preis

!!!! >> 9€ << !!!! bezahlt man als Erwachsener für den kurzen Besuch im Saurierpark Kleinwelka. Kinder bezahlen (5-16 Jahren) stolze 5€. Weitere Preise sowie eine >> Saisonkarte << (Oh Gott ich muss immer lachen wenn ich das Wort lese) findet ihr hier.

4 € für einen Erwachsenen hätten es hier locker getan und 2€ für Kinder. Man muss sich erstmal im Kopf setzen das nur der Platz und die Angestellten bezahlt werden müssen. (wie auch in jeden Zoo oder Tierpark) Die Zement Dinos müssen auch nicht gefüttert werden was den Preis noch viel vernichtender macht. Überteuert hoch 3!

Der Irrgarten, der vor dem Saurierpark Kleinwelka prangt, ist nicht im Preis enthalten. Unverschämtheit! Wer dort rein will muss 2-4€ pro Person zusätzlich berappen.

Wertung in Schulnote:

5

Fazit: Für Kinder nur bedingt empfehlenswert. Der Stadt-Park oder der Dorfspielplatz tut es auch. Zement-Dinos hat man da allerdings selbstverständlich nicht. Einmal im Leben KANN man sich das anschauen MUSS man aber nicht. Wenn man sich diverse Fotos oder Videos auf Internetseiten anschaut reicht es völlig aus. Ich persönlich bin entsetzt und traurig zu gleich das sich „nicht wirklich“ etwas getan hatte. Ein paar Lautsprecherboxen an den Dinos mit Geräuschen und ein paar Dinos mit ein paar Bewegungen hätte das ganze schon wesentlich aufgewertet. Schade! Die nächsten 10 Jahre lockt es mich definitiv nicht mehr dorthin!

0 Kommentare

  • Habe damals schon zu DDR Zeiten von dem Park im TV etwas gesehen und es hat mich damals auch nicht besonders Angezogen meine Eltern zu fragen „Fahren wir da mal hin“

    Doch als Du mal die Bilder per Twitter versendet hast zeigt ich meinen Sohn das und er sagte das was ich damals meine Eltern nicht gefragt habe „Fahren wir da hin“

    Zu einem ist mir der Preis sehr hoch, denn dafür gehe ich lieber in den Zoo Nürnberg oder Leipzig. Wobei Nürnberg näher liegt wir dort aber schon waren und warten bis das neue Delfinarium fertig damit sich ein erneuter Besuch loht.

    Wie in Leipzig warten wir bis das neue große Tropenhaus fertig ist damit sich auch die Fahr dort hoch lohnt oder wir mal Zeit haben wenn wir bei unseren Eltern in der Nähe sind.

    Aber als nächstes ist im Juni erstmal LEGO Land Deutschland dran für 2 Tage. Ich und vor allem mein Sohn freut sich schon tierisch drauf.

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.