4. September 2011

Dresden und die Fußgängerampel des Todes

Achtung! Achtung!

Washingtonstraße Haltestelle in Dresden

Wer mit der Straßenbahn „9“ nur eine Haltestelle (nach Elbepark) weiter fährt riskiert ernsthaft überfahren zu werden. Ich weiß ja das wahrscheinlich alle Autofahrer in Dresden den Führerschein gratis mit einem Autokauf bekommen. Auch weiß ich das die Dresdner Autofahrer die Dümmsten sind die es auf der Welt gibt.

Aber was mir vor kurzem passiert ist schlägt alles bisher noch nie da gewesende.

An dieser netten Fußgängerampel ist es passiert:

(Bild wurde entfert)

Sobald man als Fußgänger auf dem Schalter der Ampel drückt und diese auch grün umschaltet hat man exakt nur 10 Sekunden zeit sein Arsch auf die andere Seite zu bewegen. Es kommt aber leider EXTREM HÄUFIG vor das viele Autofahrer diese Ampel NICHT BEACHTEN und einfach bei ROT durch fahren.

So auch bei mir. Nach 3 Über-rot-fahrende-Autos war meine Zeit gekommen die restlichen 6 Sekunden rüber zu sprinten. Fast angekommen kam auch schon der nächste angerast. Da ich noch etwas Zeit hatte und meine Fußgängerampel immer noch grün war lies ich mir Zeit. Der mittlerweile angekommene Wagen musste eine Vollbremsung machen, um noch kurz vor mir stehen zu bleiben. Mit abgesoffenen Motor zeigte er mir wütend einen Vogel. UND DAS OBWOHL DER FAHRER NOCH ROT HATTE. Frechheit und einfach nur saugefährlich!

Meine Bitte: Liebe Polizei. Bitte stellt einen Ampelblitzer auf oder kontrolliert dort etwas häufiger. Einen ordentlicher Monatslohn müsste sich schon nach einer Stunde einstellen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.