27. April 2013

Spielekonsolen werden aussterben

Kennt jemand noch die Ultima-Rollenspiele von Richard Garriot? Während er fleißig an seinem Comeback mit dem neuen Fantasy-Rollenspiel “Shroud of the Avatar” arbeitet, hat er nun im Rahmen einer kleinen Pressekonferenz behauptet, dass die Konsolen aussterben werden.

“Fernseher sind online und es gibt viel Speicherplatz in der Cloud. Alles, was man noch braucht, ist ein Controller. Warum muss man also alle paar Jahre eine neue Konsole anstecken, wenn der Fernseher und die Cloud alles für mich machen können?”

Ivos Meinung: Ich finde Richard Garriot hat natürlich Recht. Ich sehe seit ein paar Jahren immer deutlicher, dass die Konsolen in unsere Zukunft wirklich keinen Platz mehr haben. Alles wird smarter, alles wird einfacher. Er trifft den Nagel auf dem Kopf. Der Fernseher wird definitiv die neue Spielekonsole werden. Wenn die Hersteller (insbesondere Microsoft und Sony) sich nicht was innovatives und einzigartiges für ihre Spielekonsolen überlegen und rausbringen wird niemand mehr eine Konsole kaufen. Nintendo hingegen sehe ich deutlich länger auf dem Markt, da sie sich immer wieder überlegen, wie man mit zusätzlichen Geräten den Spieler noch tiefer in das Spielgeschehen bringen kann. Bestes Beispiel Wii U. Dagegen sehen doch die Zappelgeräte: Kinect und Playstation Move gerade zu erbärmlich aus.

0 Kommentare

    Hinterlasse ein Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.