22. Mai 2013

Xbox One

Was war das denn bitte? Gestern Abend hatte Microsoft die neue Xbox vorgestellt, die auf den Namen Xbox One hört. Leider kann ich hier kaum meine Enttäuschung verbergen. Viel Entertainmentkram, eine nervige Sprachsteuerung, Zippelzappel 2.0 (Kinect) und ein total hässlicher Brotkasten? Der Applaus wurde von Microsoft reingeschnitten damit es sich so anhört als ob sich die Zuschauer darüber freuen würden. In Wahrheit war alles relativ unspektakulär, so dass nur wenig Applaus kam. (Hier könnt ihr es nachlesen

Trotzdem werde ich jetzt hier versuchen alle Features und Neuerungen aufzuzählen. Wir fangen einfach mal an…

Die Xbox One besitzt:

  • 8GB DDR3 RAM (Playstation 4 besitzt einen 8GB DDR5 RAM und ist damit schneller)
  • Ein 8 Kern-Prozessor
  • ein Blu-Ray Laufwerk
  • eine 64-Bit Architektur
  • Wi-Fi ist eingebaut
  • USB 3.0
  • Die Festplatte soll eine Größe von 500 GB haben.
  • HDMI


Im Lieferumfang enthalten ist auch ein neuer Kinect-Sensor:

  • Der Bewegungssensor verfügt über eine 1080p HD RGB Kamera.
  • soll angeblich nahezu bei jeden Lichtverhältnis funktionieren.
  • Der neue Kinect-Sensor soll auch kleine Handbewegungen erkennen.
  • Dank Hintergundgeräusche-Unterdrückung funktioniert der Sensor angeblich auch in lauteren Umgebungen.

Bildquelle: Mit offizieller Genehmigung von xbox.com

Der Xbox One Controller:

  • Wurde mit mehr als 40 technischen und Design-Innovationen überarbeitet.
  • Steuertasten und Analogsticks wurden verbessert.
  • Der Controller wurde ergonomisch angepasst und verbessert.
  • Neue vibrierende Impuls-Trigger sollen die Präzision der Kontrollelemente verbessern.

Bildquelle: Mit offizieller Genehmigung von xbox.com

Weitere Informationen zur Xbox One:

  • 15 Spiele sollen zum Start der Xbox One erscheinen. Darunter sind 8 neue Spielemarken.
  • Xbox One nutzt die Cloud. Spielstände und Inhalte lassen sich darüber hochladen.
  • Ein neues Smart-Match-System soll Wartezeiten in Spiele-Lobbys verringern.
  • Ein Gaming-Recorder fängt Spielmomente ein und lädt sie in der Cloud hoch.
  • Achievements wurden erweitert: Videosequenzen der aufregendsten Momente werden fest gehalten und belohnt den Spieler für seine Erfolge. Der Xbox 360 Gamerscore wird übernommen.
  • Xbox SmartGlass soll eine größere Bedeutung bekommen und schneller Inhalte auf zweit Geräte anzeigen lassen.
  • Xbox One besitzt eine Sprachsteuerung mit den man durch das ganze Menü schnell wechseln kann.
  • Es gibt kein Anschaltknopf! Die Konsole wird mit den Befehl „Xbox Ein“ angeschaltet.
  • Skype ist mit integriert und man kann während Filme laufen gleichzeitig chatten.

Bildquelle: Mit offizieller Genehmigung von xbox.com

Leider gibt es auch negative Punkte die von hoher Bedeutung sind:

  • Xbox One enthält im Lieferumfang kein Headset. Wenn ihr keins extra kaufen wollt müsst ihr euch mit den Mikrofonen von Kinect zufrieden geben. (Im Xbox 360 Lieferumfang lag immer ein Headset dabei.)
  • Es ist kein Plattformübergreifendes Spielen zu Xbox 360 Spielern möglich.
  • Jedes Zubehör, Spiel oder jeden Controller den ihr für die Xbox 360 bereits besitzt wird NICHT mit der Xbox One funktionieren. Wii und Playstation 4 machen es da hingegen besser!
  • Nur Spielszenen lassen sich mit der Xbox One aufzeichnen. Das TV Programm lässt sich nicht aufzeichnen.
  • Die Festplatte lässt sich nicht auswechseln!
  • Die Xbox One Besitz eine Gebrauchtspielesperre! Wenn der Nutzer das Spiel auf seiner Xbox One installiert kann er es nicht mehr weiter verkaufen. Der Käufer müsste dann noch ein mal den Betrag des Spiels bezahlen. Daher wird Ebay und Co. wohl keine gebrauchten Xbox One Games führen.

Weitere Details werden erst im Laufe der Zeit bekannt gegeben.

>>Hier könnt ihr die Xbox One über Amazon vorbestellen!<<

Lasst euch nicht abschrecken vom Preis. Dieser sinkt sobald nähere Details zum Preis von Microsoft gemacht wurden. Er ist daher nur ein Platzhalter

 

 

0 Kommentare

    Hinterlasse ein Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.