2. Dezember 2008

574. Dresdener Striezelmarkt

Letztes Wochenende (Samstag) ging es zur meiner großen Schwester nach Dresden. Natürlich ging nichts am Dresdner Weihnachtsmarkt vorbei….

Ich bin ja absolut kein Fan von Massen Gedrängel. Aber um an den kostbaren Glühwein sowie gebrannte Mandeln zu kommen musste man halt alle Taschen und alle Löcher vor den Dieben stopfen. Augen zu und durch!

Nach geschätzten über 30 Handgriffe an mein Arsch und andere Körperteile von fremden Personen erreichten wir den Xten Glühweinstand der nahezu gespenstisch leer war. Evtl lag es daran das der Stand ziemlich abseits lag oder neben der Hütte direkt ein Polizeiwagen stand. Oder beides? Egal…

Nach minütlicher Kontrolle ob mein iPhone 3G immer noch anwesend war torkelte ich leicht benommen wegen den 12%igen Glühwein zu den gebrannten Mandeln. Nach einigen Quetschungen und alten aufgerissenen Kriegswunden von der Games Convention kamen wir auch schließlich zum Xten gebrannte-Mandelstand an. Diesmal gab es sogar gebrannte Erdnüsse.

Dann ging es auch schon schnell zur meiner Schwester nach Hause. Denn schließlich kam ja Stock Car Crash Challenge auf Prosieben mit den Ludolfs. Nachdem die Sendung überraschend langweilig wie immer war ging es auch schon am Futtern. Leider waren die gebrannten Erdnüsse nicht ganz so lecker wie die Mandeln. Und dieser „Schneeball“, was es auch zu kaufen gab, war auch nicht grad lecker.

Da ich das jedes Jahr nur einmal antue wünsche ich euch allen viel Spaß auf EUREN Weihnachtsmarkt des Vertrauens. 😉 Hoffentlich ist bei euch nicht ganz so viel los wie in Sachsens Hauptstadt Dresden.

0 Kommentare

    Hinterlasse ein Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.