17. Mai 2012

Burgerhotline Dresden

Zum Geburtstag habe ich von meiner großen Schwester unter anderen einen 10€ Gutschein von der Burgerhotline Dresden geschenkt bekommen. Mir wurde gesagt das man den Gutschein bei der Bestellung ankündigen solle. Einige Zeit sollte vergehen bis wir (ich und meine Freundin) den Gutschein einlösten.

Etwas Vorgeschichte:

Es war der 15. Mai 2012. Zum 2. mal wollten wir was von Dresdens Burgerhotline bestellen. Diesmal mit dem besagten Gutschein. Das erste mal ist bereits ein Jahr her und da hatte ich die Bestellung über www.burgerhotline.de aufgegeben. Es waren damals 2 Giant Burger „XXL“ für jeweils 8,20€. Ein stolzes Sümmchen. Man überlege was man dafür bei Burger King, am Dönerstand und Co. bekommt. Wir hatten ja Gott sei Dank den Gutschein dabei damit wäre es diesmal nicht so teuer.

Der Skandal am Telefon:

Hunger! Schnell zum Festnetztelefon gegriffen und einmal die oben genannte Nummer angerufen. Dort wurde ich schon mit dem Standardsatz begrüßt. Schnell sagte ich meinen Namen und hinterher gleiche meine Bestellung: „2 Giantburger“. Der Mann an der Hotline: Moment ich muss belegen!“. Wow geht das so schnell? dachte ich mir im ersten Moment. Nach fast 2 Minuten merkte ich das er wahrscheinlich die Kunden vor Ort bediente. Als er wieder soweit war und der Mann an der Hotline Zeit für mich hatte. Sagte ich nochmals meinen Namen und meine Bestellung. Wieder kam eine Art abblitzen und ich solle erstmal sagen ob ich schon einmal bestellt habe. Leider hatte ich zu dem Zeit Punkt kurz vergessen gehabt das ich schon einmal Online bestellt hatte. Deshalb sagte ich Nein und gab erstmal meine Handynummer an. Der Mann an der Hotline gab meine Nummer im PC ein und tat so als ob er mich erwischt hatte da ich doch mal bestellt hätte. Schnell entschuldigte ich mich und sagte das es schon ein wenig her sei (über ein Jahr). Der Vorteil hier war jetzt nur das ich schon im System eingespeichert bin und ich nicht meine Hausadresse runterrasseln musste.

Der Mann an der Hotline: So was solls denn sein? Kopfschüttelnd sagte ich nochmals 2 Giant Burger bitte! Der Mann an der Hotline: „Also 2 Giaaannntsss.“ Ich: „Jop… Achso ich habe hier ein 10€ Gutschein liegen.“ Der Mann an der Hotline: „Was ein Gutschein?“ Schnell merkte ich das ich wahrscheinlich der erste Kunde mit einen Gutschein war. Er legte mich erneut weg und sprach mit seine Kollegen, die man leise im Hintergrund hören konnte. Alle waren anscheinend sprachlos. Ich habe erneut bestätigt das es ein Gutschein ist und ich den zum Geburtstag geschenkt bekommen habe. Wieder trat Stille und Ratlosigkeit ein und der Mann an der Hotline legte mich wieder weg. Nachdem er wieder rann ging hat er mich gefragt ob ich ein Bruder hätte? Was auch immer das zu bedeuten hat… ich habe Nein gesagt.

Aber jetzt kommts: Zähneknirschend nahm er nun den Gutschein hin und sagte das ich aber den Mindestbestellwert nicht erreicht habe. Ich sagte: Was? Aber das sind doch 2 Giantburger?!? (Zusammen 16,40€). Ja aber mit dem Gutschein erreichst du nicht den Mindestbestellwert von 10€!!

Kurz davor aufzulegen, habe ich es mir nochmal anders überlegt. Schließlich hatten wir Hunger! Okay sagte ich und überlegte mir schnell etwas. Der Mann an der Hotline schlug vor das ich den Käse (jeweils 1€) und den Bacon (jeweils 1€) nehmen kann (Zusammen 4€ extra).  Ich habe es bestätigt und so wurden es im Endeffekt 20,40€!!!! Mit Gutschein 10,40€!

Um das jetzt noch mal auf der Zunge zergehen zu lassen. Die 10€ wurden bereits vor einiger Zeit von meiner Schwester bezahlt. Bei Burgerhotline Dresden werdet ihr also mit einen bezahlten Gutschein für 10€ dreißt abgezockt!

Die Giants kommen:

Voller Wut im Bauch die Bestellung abgeschlossen und etwa 45 Minuten auf dem Lieferanten gewartet. Es klingelte.

2 Giants, eine Morgenpost und die gesalzene dreiste Abzock-Rechnung. Der Lieferant schaute sich den Gutschein fast 10 Minuten an der Tür an! Und meine 2 Giants bestehend aus 226g reines Rindfleisch, Eisbergsalat, frische Tomate, saure Gurke, Röstzwiebeln, Burgersoße und Ketchup, Durchmesser: 14,5 cm + sinnlosen Käse und sinnlosen Bacon (gebratener Speck) waren nur noch Pupswarm.

Zum Größenvergleich habe ich mal einen Xbox 360 Controller daneben hingelegt. Geschmeckt haben sie nur ganz okay. Der Bacon hat unsere Meinung nach alles versaut.

Fazit: Die 2 Pupswarmen Giants mit dem ungewollten Bacon und Käse haben uns nur „okay“ geschmeckt. Die dreiste hirnlose Abzocke von Burgerhotline Dresden am Telefon geht ja mal gar nicht. Für mich war es die letzte Bestellung die ich jemals dort aufgegeben habe. Die Preise sind viel zu hoch um die Giants zu rechtfertigen. Vorallem nachdem ich meine 4€ extra auf den Tisch gelegt hatte. Es tut mir leid wenn solche kleinen Fressbuden Pleite gehen aber dieser hier scheint wohl Kunden zu vergraulen. Trotzdem ein Dank an meine große Schwester für den Gutschein!

Nicht zu empfehlen! Schulnote: 5!

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.